Die Chiropraktik 

Chiropraktik ist eine Behandlungsmethode, die auf der Erkenntnis  basiert, dass das Nervensystem alle körperlichen Funktionen koordiniert und kontrolliert.

Durch Fehlhaltungen, Verschleiß und Unfälle kann es zu Blockierungen und Subluxationen  in der Wirbelsäule kommen. Werden dabei Nervenwurzeln irritiert, kann das Nervensystem seine körperlichen  Funktionen nicht optimal wahrnehmen. Als  Folge dieser Fehlfunktionen können  Schmerzen und andere Krankheitssymptome auftreten. Diese können langfristig  zu einer Einschränkung  von  Lebensqualität und/oder  Arbeitsfähigkeit führen.

Wir als Doktoren der Chiropraktik sind darauf spezialisiert,  Fehlfunktionen zu diagnostizieren und zu korrigieren. Wenn Gelenke ihre normale Beweglichkeit verloren haben, helfen wir  durch gezielte sanfte Impulse (Manipulationen), die Bewegungsfreiheit  wiederherzustellen. Dadurch kann auch die Funktion von benachbartem Nervengewebe optimiert  werden. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert, so dass  das biomechanische Gleichgewicht (die Homöostase) so weit wie möglich wieder hergestellt ist. 

Die  Chiropraktik spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung und Prävention mechanisch bedingter Gesundheitsprobleme zu. Während die Schulmedizin meist symptomatisch arbeitet, ist das Kernstück der Chiropraktik, die Ursache der Beschwerden zu finden. Nicht immer findet sich die Ursache am Ort der Beschwerden, z.B. können  Kopfschmerzen durch Blockaden im Nacken hervorrufen werden, die wiederum entstanden sind, um einen Beckenschiefstand auszugleichen.